Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12-05-2020, 14:56   #4
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.145
Ich gehe davon aus, dass der US-Dollar seit seinem Hoch am 19.03.2020 um 23 Uhr (im Nachthandel unserer Zeit) längerfristig - über Jahre - abwerten wird.

Für charttechnisch lesekundige steht die Ableitung dieser Aussagen oben.
Einen Short auf den Dollar-Index nannte ich oben bereits.

>1,0850 + über der Trendlinie (siehe angehängten Chart ganz unten, aktuell bei >1,0865) kann man einen Long starten.
Zum Check:


Hier nun entsprechend ein Long auf EUR/USD:
WKN: PZ27GP ISIN: DE000PZ27GP8, endlos

Stand 12.05.20 - 15:17:25 Uhr
Hebel 20,49
Spread 0,20 %, 0,01€
Knock Out 1,0434 USD
(das EUR/USD-Tief am 20.03.2020 um 19 Uhr lag bei 1,06334 (Forex, Bid), da ist also ein eine "guter" Puffer zum Knock Out des Shorts.

















Unten meine modifizierte Eur/USD-Analyse, Stand 12.05.2020, 21.30 Uhr:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dollar1.jpg (54,0 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg EurUSD3.jpg (67,3 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (15-05-2020 um 19:04 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten